Tarifsituation

Neue Entgeltordnung Länder – deutliche Aufwertung für Bibliotheksbeschäftigte. Jetzt Ansprüche prüfen lassen!

Dank der von den ver.di Aktiven durchgesetzten neuen Entgeltordnung zum TV-L gibt es ab dem 1. Januar 2020 für viele Bibliotheksbeschäftigte die Chance auf eine höhere Eingruppierung. Anträge dafür müssen bis zum 31. Dezember 2020 gestellt werden. Anbei findet ihr das aktuelle Flugblatt mit Informationen: Was ändert sich? Was muss man dafür tun? Warum ist eine ausführliche Beratung auf jeden Fall sinnvoll?

Gerne verlinken wir hier auch die sehr gute Präsentation der BIB-KEB zur neuen Eingruppierung: https://www.bib-info.de/berufspraxis/keb-eingruppierung/tarifvertraege-laender/. In der Kommission arbeiten viele ver.di Mitglieder mit.

Wichtig: Es gibt keine automatische Überleitung in die neue Entgeltordnung, sondern jede/r Einzelne muss einen Antrag bis zum 31.12.2020 stellen, der dann automatisch zum 01.01.2020 zurück wirkt. Das heißt auch, dass jede/r Beschäftigte bis zum 31.12.2020 Zeit hat, zu prüfen, ob er/sie einen Antrag stellt und sich das lohnt.

 

Beratung für ver.di Mitglieder

Ver.di Berlin-Brandenburg bietet eine Beratung für ver.di Mitglieder (auch neue (!) Mitglieder) an. Wir empfehlen, dass die ver.di Mitglieder erst nach dieser Beratung die Anträge auf Überprüfung der Eingruppierung stellen.

Ihr wollt Euch beraten lassen? Bitte wendet Euch an folgende Adressen:

Beschäftigte der Stadtteilbibliotheken und weiteren Bibliotheken des Landes Berlin

Fachbereich Gemeinden

fb07.bb@verdi.de

Der Gutschein zum Download

 

Beschäftigte der ZLB sowie der Bibliotheken der Berliner Universitäten

Fachbereich Bildung, Wissenschaft und Forschung

fb05.bb@verdi.de

Der Gutschein zum Download